Über uns

1989 legte Markus Gruber mit der Publikation des ersten CAREER Karriere-Ratgebers den Grundstein für den gleichnamigen Verlag, der heute als career Institut & Verlag auch die BEST-RECRUITERS-Studie in der D-A-CH-Region durchführt. Der Karriere-Ratgeber heißt inzwischen best career AkademikerInnen-Guide, 2005 ergänzte der jährlich erscheinende best career MaturantInnen-Guide das Verlagsportfolio.

Die BEST-RECRUITERS-Studie wurde 2010 erstmalig in Österreich durchgeführt, 2012 wurden zum ersten Mal die größten deutschen Arbeitgeber erhoben. Seit 2013 untersucht BEST RECRUITERS auch Unternehmen und Institutionen in der Schweiz und in Liechtenstein. Im Zuge der ersten Erhebung in Österreich wurden 63 Einzelkriterien erhoben, im Jahrgang 2021/22 waren es bereits 225 Kriterien.

Jährlich legt die Studienleitung für Österreich, die Schweiz und Liechtenstein anhand externer Quellen eine Stichprobe von 450 – 550 der mitarbeiter- und umsatzstärksten Arbeitgeber fest. Ein Opting-out dieser Organisationen ist nicht möglich; ein Opting-in allerdings schon. Mehr dazu finden Sie hier.

Mit dem Studienjahrgang 2021/22 erfolgt die Aufnahme der deutschen Unternehmen in die Stichprobe im Opting-in-Verfahren. Ihre Recruiting-Aktivitäten werden im D-A-CH-Vergleich bewertet.

Allen untersuchten Arbeitgebern wird die Möglichkeit geboten, ihre individuellen Studienergebnisse und Bewertungen mit dem Studienbericht zu kaufen.

Die Veröffentlichung der Studienergebnisse sowie die Bekanntgabe der Sieger findet jährlich für jedes Land im Rahmen der digitalen BEST-RECRUITERS-Verleihung statt. Diese Events haben sich inzwischen zu Fixpunkten der Recruiting-Branche etabliert.

Seit 2020 wurde das Portfolio von career Institut & Verlag um zwei außergewöhnliche Produkte erweitert. Mit bestcareer.at stellen wir eine neue Job-Matching-Plattform zur Verfügung, die KandidatInnen und Arbeitgeber so einfach miteinander verbindet wie noch nie. Mit unserem Stimmungsbarometer robin mood wissen Organisationen und deren Führungskräfte was los ist; anonym und arbeitspsychologisch fundiert.